Blouson – oder: Aller guten Dinge sind drei.

Ich bin wohl Serientäterin. Das dritte mal habe ich nun diesen Schnitt genäht. Und ich verstehe mittlerweile sehr gut, warum es so beliebt ist, den selben Schnitt mehrmals zu nähen: Kein Entziffern der Schnittbögen, kein Abpausen, Auschneiden und dabei Rückenschmerzen einkassieren. Aber vorerst schließe ich nun das Kapitel ‚Blouson‘.

Es handelt sich wieder um Blouson-Schnitt 1 aus der burda easy FS 2014 in Größe 36. Ebenfalls mit Paspeltaschen. Weil ich sie so schön finde. Genäht aus einem wunderschönen smaragdgrünen Steppstoff (besser kann ich ihn nicht benennen). Mit schwarzem Bündchen und goldenem Reißverschluss als Akzent.
Ich bin verliebt. Aber seht selbst:

SONY DSC

SONY DSC

SONY DSC
Fotos: Ruzica Mikolic

Meine Kritik kurz gefasst: Der Stoff war beim Nähen eine Katastrophe (eine Lage war anschließend länger als die andere), eine Paspeltasche ist etwas misslungen, am Nacken könnte das Bündchen etwas besser sitzen und der Stoff ist recht empfindlich. Aber so schön!

Die ganze Blouson-Kollektion hier: Nummer 1 und Nummer 2.

Und endlich kann ich mich mal wieder dem Me-Made-Mittwoch anschließen. Dort zeigt Gastgeberin Nina heute ein tolles Mantelkleid.

Auf bald!

Sew.eryna

 

 

Advertisements

Herbstvorbereitungen: Blouson, die Zweite.

Meteorischer Herbstanfang seit gestern…NEIIIIN! Ich will noch nicht. Ich fordere noch mehr Sommer! Hört mich jemand? SOMMER. Ich sag auch bitte.

Bitteeee 🙂

Da meine Wünsche selten in Erfüllung gehen und ich auch nie etwas gewinne, muss ich mich nun wohl oder übel für den Herbst wappnen. Kann auch schön werden.
Die Vorbereitungen dafür wurden bei 35 Grad (und noch mehr in meinem Dachzimmerchen) getroffen.

Jacke vorne frontal
Jacke vorne
Jacke vorne groß
Jacke hinten

Genäht habe ich meinen zweiten Blouson: Modell 1 in Größe 36 aus der burda easy FS 2014 (zum Ersten hier entlang). Diesmal in einem bequemen und kuscheligen Sweatstoff. Als Highlight habe ich einen leicht transparenten Baumwollstoff in Aquarellblumenmuster verwendet. Damit der Kontrast zum Sweat nicht so hart ist, habe ich  die linke Seite des Stoffes als Außenseite benutzt.

Jacke Detail

Die Paspeltaschen aus Bündchenware sind fast perfekt geworden. Der einzige Fehler ist, dass ich aus Versehen eine Lage zu viel als Tasche mit angenäht habe. Sieht man nicht, also egal 🙂

Ich muss sagen, ich liebe diesen Blouson. Wirklich. Selten bin ich so zufrieden glücklich mit etwas selbst Genähtem. Und Komplimente und Fragen nach dem Label gab es auch schon 😉

Eigentlich mag ich einen Schnitt nicht allzu oft nähen, aber ich habe schon den perfekten Stoff im Laden für Nummer 3 gesehen. Vielleicht fällt mir ja noch ein anderes Schnittmuster in die Hände. Blousons sind aber auch einfach praktisch… 😉

Und endlich geht es wieder mit dem Me-Made-Mittwoch weiter! Mal sehen, was die Ladies in der Hitze produziert haben!

Auf bald!

Seweryna

Retrospektive: Blouson

Wie gestern versprochen zeige ich euch heute meinen Blouson 🙂

Das Modell 1 in Größe 36 stammt mal wieder aus der burda easy FS 2014, besteht aus wenigen Teilen und ist somit im Prinzip sehr schnell genäht.

Blouson vorne

Blouson Rücken

Den Stoff habe ich vom Stoffmarkt Holland und dieser bereitete mir einige Überraschungen…Ich weiß nicht einmal was das ist ehrlich gesagt, ich glaube es ist einfach eine feste Baumwolle. Und sie ging beim Bügeln ordentlich ein, was ich beim Zusammennähen der beiden Rückenteile feststellen durfte. Zum Glück gab es noch ein wenig Ersatz und der Stoff wurde ab dann nur noch mit dem Bügeleisen gestreichelt. Gefranst hat das Zeug dann auch noch…In meiner ursprünglichen Planung wollte ich pinke Bündchenware verwenden, das war mir dann aber doch zu bunt, daher ist das Bündchen nun schwarz.

Gelernt habe ich beim Blouson das Nähen von Paspeltaschen. Bis ich die Erste fertig hatte, vergingen schon mal 3-4 Stunden, aber die Zweite ging dann glücklicherweise sehr schnell. Und es sieht toll aus, wie ich finde! Man darf sich das Innenleben des Blousons nur nicht zu genau anschauen 😉

???????????????????????????????

Und nun mein Urteil zum Schnittmuster: Anleitung ist super, Blouson ist schnell -und bis auf die Paspeltaschen- sehr einfach genäht und toll zum Tragen. Die Ärmellänge musste ich nachträglich um 4 cm kurzen, was aber auch schnell erledigt war. Ich habe auf meine imaginäre Wunschliste bereits zwei weitere, unifarbene Blousons gesetzt 🙂
Das Einzige, was ich ändern oder eher ergänzen würde, wäre ein Innenfutter, damit die Jacke offen getragen ebenfalls schick ist.

Da ich mich nun dem WKSA 2014 vom Me-Made-Mittwoch angeschlossen habe, setze ich nun also auch mein erstes Teil in den MMM rein!

Bis Sonntag und meinem WKSA Etappe Zwei Bericht!

Sew.eryna