WKSA Teil 3: Es gibt noch viel zu tun.

Es ist wieder Zeit, von den Fort- und Rückschritten des Weihnachtskleid-Sew-Alongs zu berichten!

Themen heute unter anderem:

Ich bin in Stimmung, erste Nähte sind gemacht!  / Endlich hab ich angefangen / Probemodell sitzt, ich kann den richtigen Stoff zuschneiden / Ich bin eine Streberin und nähe jetzt mein zweites Weihnachtskleid.

Ich habe mich nun tatsächlich dazu entschieden, ein Probemodell zu nähen. Ich muss aber sagen, dass ich aufgrund mangelnder Erfahrung trotzdem nicht so recht weiß, wo was hin soll und was wie geändert werden muss. An der Büste sieht es auch ganz nett aus, aber an mir wie ein gelber Sack…Ich hoffe es liegt auch am steifen Probestoff. Zunächst habe ich das Modell (übrigens 4G aus burda easy HW/ 2014) mit seitlicher Öffnung ausprobiert.

Randnotiz: Bügel dein Kleid nicht auf der Styroporbüste, das mag sie nicht…

Überblick:

Kleid gesamt

Nundenn, es hat einige Zeit in Anspruch genommen, bis ich die Dreiecke (Godets) einigermaßen zusammenfügen konnte. Das Zwischenergebnis sieht so aus (bis auf die Bügelfalten eigentlich in Ordnung):

Dreiecke

Insgesamt bin ich mit dem oberen Teil eigentlich sehr zufrieden (Ärmel fehlen noch, ich finde es aber auch so ganz schön. Mal sehen wofür ich mich entscheide):

Oberteil

Nun aber zum unteren Graus…Ich habe versucht den Schnitt auf Größe 38 am Rockteil zu ändern. Das hab ich wohl viel zu weit unten getan, denn jetzt hängt da einfach zu viel Stoff an der falschen Stelle. Die Breite werde ich nun wohl früher ab der Stecknadel reinnehmen und gegen Ende des Rockteils eventuell wieder rausnehmen.

Rockteil

Resumée: Streberin bin ich also nicht und es gibt noch einiges am Probemodell zu tun, bevor es richtig losgehen kann.

Und abschließendes Thema:

Plätzchenessen ist doch irgendwie auch Nähen, oder?

Plätzchen gab es heute zwar nicht, dafür aber Schwarzwälder Kirschtorte von meiner Mitbewohnerin anlässlich Namenstag meines Mitbewohners. Lecker!

Und es wurde ein bisschen weihnachtlich dekoriert. Premiere: Weihnachtsbäumchen in der WG! Kleiner als die Tischlampe, aber megaputzig! (Adventslicht darf natürlich auch nicht fehlen.)

??????????????????????????????????????????????????????????????

Und nun sehet und staunet, was die anderen Ladies bei ihren Kleidern so erleben.

WKSA Teil 2…Angst breitet sich aus.

Es ist schon wieder (!) Sonntag und Zeit für Beitrag 2 vom Weihnachtskleid Sew-Along.

Themen heute:

Oh, so ein schönes Schnittmuster wird da genäht, ich entscheide mich schnell um / Ich habe mich für mein Traumkleid entschieden und bleibe dabei / Ich nähe mal lieber erst ein Probemodell / Schnitt kopieren, zuschneiden, wer sagt eigentlich, dass Nähen Spaß macht? 

Die Entscheidung fürs Modell ist nun gefallen, es wird mein Favorit Modell 4G mit Reißverschluss sein:

???????????????????????????????

Und gehen wir erstmal mit den positiven Aspekten weiter:

Normalerweise gehe ich Stoffe kaufen mit dem Wissen, sowieso wieder einen Kompromiss zwischen meinen Wünschen und dem vorhandenen Sortiment zu schließen.

Aber: der Stoffeinkauf war ein vorgezogenes Weihnachten. Keine Kompromisse! GENAU das gefunden, was ich gesucht habe. Ich unkreative Langweilerin wollte einen ähnlichen Stoff haben, der in der burda easy für dieses Modell verwendet wurde. Und was ich gefunden habe, ist nicht nur ähnlich sondern gleich! Ein „Yaaaayy“ und eine Umarmung an den Stoffladen!

Hier der Stoff, laut Aussage eine hochwertige Mischung aus Viskose, Polyester und irgendwas anderem. Sieht zumindest sehr edel aus und die Webart finde ich toll, da die grauen Stellen etwas weiter unten liegen.

(Ich möchte nur anmerken, dass ich Leopardenmuster eigentlich immer doof finde, aber das ist recht dezent und sieht in Wirklichkeit noch dunkler aus als auf dem Foto. Und dieses liebe ich ab sofort.)

???????????????????????????????

Und nun zu meinen Ängsten und negativen Aspekten:

Bisher habe ich es gerade mal geschafft, zwei Schnittteile abzupausen, aber da muss ich mir leider in meiner Wochenendorganisation selbst an die Nase fassen.

Meine Angst ist jedoch das Schnittmuster. Es besteht aus so einigen Teilen und ich versuche diesmal, diese wirklich auf meine Maße abzustimmen: Oben 35, also Mitte von 34 und 36 wählen und an der Hüfte 38. Die Godets (Dreiecke) sind aber auch von der Größe betroffen, daher weiß ich nicht, wie alles am Ende zusammen passen soll. Ich versuche jetzt einfach die oberen auf 35 und unteren auf 38 und hoffe dass das Kleid am Ende zusammenpasst…Kann mir da jemand vielleicht einen hilfreichen Ratschlag geben, ob ich auf der richtigen Fährte bin?

Das ist auch das erste Mal, dass ich ein Probemodell wirklich in Erwägung ziehe, da ich sonst anfange zu weinen, wenn ich den Stoff in die Tonne werfen muss 😉

Dieser Hauch von nichts wandert jetzt trotzdem mal zum WKSA vom Me-Made-Mittwoch und ich hoffe auf eine ertragreichere Woche!

Sew.eryna

Retrospektive: Blouson

Wie gestern versprochen zeige ich euch heute meinen Blouson 🙂

Das Modell 1 in Größe 36 stammt mal wieder aus der burda easy FS 2014, besteht aus wenigen Teilen und ist somit im Prinzip sehr schnell genäht.

Blouson vorne

Blouson Rücken

Den Stoff habe ich vom Stoffmarkt Holland und dieser bereitete mir einige Überraschungen…Ich weiß nicht einmal was das ist ehrlich gesagt, ich glaube es ist einfach eine feste Baumwolle. Und sie ging beim Bügeln ordentlich ein, was ich beim Zusammennähen der beiden Rückenteile feststellen durfte. Zum Glück gab es noch ein wenig Ersatz und der Stoff wurde ab dann nur noch mit dem Bügeleisen gestreichelt. Gefranst hat das Zeug dann auch noch…In meiner ursprünglichen Planung wollte ich pinke Bündchenware verwenden, das war mir dann aber doch zu bunt, daher ist das Bündchen nun schwarz.

Gelernt habe ich beim Blouson das Nähen von Paspeltaschen. Bis ich die Erste fertig hatte, vergingen schon mal 3-4 Stunden, aber die Zweite ging dann glücklicherweise sehr schnell. Und es sieht toll aus, wie ich finde! Man darf sich das Innenleben des Blousons nur nicht zu genau anschauen 😉

???????????????????????????????

Und nun mein Urteil zum Schnittmuster: Anleitung ist super, Blouson ist schnell -und bis auf die Paspeltaschen- sehr einfach genäht und toll zum Tragen. Die Ärmellänge musste ich nachträglich um 4 cm kurzen, was aber auch schnell erledigt war. Ich habe auf meine imaginäre Wunschliste bereits zwei weitere, unifarbene Blousons gesetzt 🙂
Das Einzige, was ich ändern oder eher ergänzen würde, wäre ein Innenfutter, damit die Jacke offen getragen ebenfalls schick ist.

Da ich mich nun dem WKSA 2014 vom Me-Made-Mittwoch angeschlossen habe, setze ich nun also auch mein erstes Teil in den MMM rein!

Bis Sonntag und meinem WKSA Etappe Zwei Bericht!

Sew.eryna

WKSA 2014 Teil 1…Ich will auch!

Ist mein letzter Beitrag nun wirklich so lange her? Dabei habe ich doch auch noch was zu präsentieren! Ein Beitrag vom angekündigten Blouson, der/das seit Ewigkeiten fertig ist, kommt dann morgen, versprochen…

Nun aber zum eigentlichen Thema. Ich habe gestern auf der MMM-Seite rumgestöbert und gesehen, dass am Sonntag ein Weihnachtskleid-Sew-Along (WKSA) für 2014 gestartet wurde. Ich habe bei einem Sew-Along noch nie mitgemacht, aber mich hat so die Lust und Motivation gepackt, dass ich doch mal mein Bestes dieses Jahr versuchen möchte, um am Ende auch ein Weihnachtskleid (für mich eher für-alle-Anlässe-Kleid) zu erhalten. Ich hoffe, ich werde noch auf die Liste aufgenommen…

(An meine Freund*innen, die Sew-Alongs nicht kennen: Jede*r wählt sich ein Projekt aus und es werden in festgelegten Abständen die Zwischenergebnisse den Anderen präsentiert. Gesammelt werden alle Beiträge in diesem Fall auf der Me-Made-Mittwoch-Seite. )

WKSA_1_400px_breit

So, nun aber zur ersten Etappe vom 16.11.2014:

Ich bin 1a vorbereitet und habe schon alles zusammen gesucht / Weihnachten? Ist nicht noch Sommer?
Wie gesagt, spontaner Einfall, daher ist noch absolut NICHTS vorhanden. Nach dem Beitrag ziehe ich vermutlich los und hoffe auf einen Glücksgriff.

Ich such nach Inspiration und guck mal, was die anderen machen / Schnitt da aber kein Stoff oder andersrum?
Vormittags habe ich meinen Stapel an burda’s durchgeblättert und hab mich an 2 Modelle erinnert, denen ich auf jeden Fall mal einen Versuch widmen möchte. Es kommt nun alles auf den Einkauf an, welches Modell es schlussendlich wird.

Zunächst aber zu meinem Favorit:
Modell 4G aus der burda easy HW/2014. Ich finde es sieht mit Reißverschluss einfach mega aus. Die Stoffauswah von burda ist auch perfekt gewählt, ich hoffe ich finde etwas, dass diesen Stil widerspiegelt.

???????????????????????????????

Und hier Kleid vom Ranking Nummer 2,
Modell 3C ohne Bubikragen aus der burda easy HW/2013. Ich habe beim WKSA gesehen, dass meine Glasglocke sich dieses Modell ebenfalls potenziell ausgeguckt hat. Vielleicht erhalte ich ja ein paar Tipps, falls sie dieses ausprobiert 😉

burda easy Modell 3C

Aber hier meine Zweifel: Ich mags eng und stretchy. Nach Anleitung ist es das alles nicht und ich mag nicht so viel ändern. Außerdem weiß ich noch nicht, was ich von den Nähten im Brustbereich halten soll. Andererseits habe ich aber einen perfekten dunkelgrünen Jersey gesehen, der ein bisschen Lederoptik hat. Vielleicht also doch, wer weiß…

Kleine Rückblende: mein Weihnachtskleid 2013/2012/2011
Letztes Jahr hatte ich ein wundervolles, aber gekauftes Kleid. Ich hab vorhin leider kein Foto davon gemacht, werde dieses aber nachholen und dann reinstellen. Das Kleid kommt aus dem Hause Blutsgeschwister und gehörte zur Christmas Collection des letzten Jahres.

Nun aber los zum Einkaufen und bis Morgen!